Feldfrüchte

#foodchoices

 

Hier den Film ansehen

Wir wissen es eigentlich 10 Milliarden Menschen, wie werden wir alle satt?

Und was ist denn nun gesunde Ernährung? Da gibt es Tausende Ideen von Vollwertkost, über Veganismus, Paleo, Rohkost e.t.c.

Ergänzungsmittel die Vorgaukeln das zu ersetzen was wir nicht schaffen uns zuzuführen… Wundermittelchen aus fernen Ländern…

Doch was ist eigentlich die richtige Ernährung für den homo sapiens?

Diese Frage stellt sich Michal Siewierski in seinem Film Food Choices.

Nachdem ich den Film angeschaut habe war es eigentlich einleuchtend:

Die meisten Tiere essen keine Fleisch und Milch Produkte, als Säuglinge ja, aber als Erwachsene brauchen wir keine Spezialnahrung um schnell zu wachsen…zumal wir Milch garnicht mehr ohne großen Energieaufwand abbauen können….

Die Wissenschaft ist sich einig das der Anteil an Proteinen in der Nahrung nicht erhöht werden muss noch das es 20% Proteinreiche Nahrung sein muss.

Doch das Problem sind nicht ausschließlich Proteine aus Tierischen Erzeugnissen, sondern all das was diese sonst noch enthalten, Hormone z.B. …

Siehst du dir an wo denn die gesundesten Menschen leben, stellst du fest das diese sich hauptsächlich pflanzlich ernähren und der große Teil der täglichen Ernährung pflanzliche Stärke ist und nicht tierisches Protein. Diese Menschen leiden erheblich weniger unter all den sogenannten „Zivilisationskrankheiten“ Krebs, Bluthochdruck, Diabetes, Entzündungserkrankungen aller Art.

Ich bin aber Koch und ein Gourmet! Soll ich jetzt darauf verzichten Parmesan zu essen? Serrano Schinken? Gruyère, Pastrami, Steaks, Sobrasada?

Soll ich veganen Käse essen oder HotDogs aus Soja?

Das ist quatsch, außerdem sind all diese nachgebauten veganen Alternativen meist hoch denaturiert, extrem industriell weiterverarbeitet und oft mit Zusatzstoffen von denen du noch nie was gehört hast.

Um wirklich gesund zu essen müssen die Produkte möglichst wenig verarbeitet sein. Gemüse und Obst sollte frisch sein, oder auch kontrolliert fermentiert (getrocknetes Obst enthält auf die Masse gesehen mehr Vitamine z.B.)

Es sind natürlich auch nicht nur die tierischen Proteine sondern auch extrahierte Fette die uns belasten, denn es gibt viele Menschen die Fette direkt in Körperfett umwandeln, und je älter wir werden desto mehr tut unser Körper das selbe mit den Fetten, auch wenn wir als Junge Menschen gute Fettverbrenner waren.

Was auch klar war ist das simple Kohlehydrate vermieden werden sollen, weißer Zucker helles Mehl….

Die Herausforderung als Koch ist es also ein Menü zu kreieren das all dieses Wissen vereint.

Also keine vegane Rohkost bitte!

Selbst in der Sterneküche ist es schon angekommen: Alain Passard hat eine Zeitlang ausschließlich Gemüse auf der Speisekarte gehabt, jetzt hat er das aber geändert und bietet ebenfalls ausgewählte Fleisch/Fisch Gerichte an. Das ist es doch Qualität und wenig Fleisch denn oh je was für Gemüse bekommen wir in den Supermärkten vorgesetzt….

Hier in Berlin gibt es da natürlich alternativen, Biomärkte, Wochenmärkte, Food-Assambly Schrebergarten…

Es gibt Alternativen und es gibt auch Optionen, für mich war es schon immer faszinierend wissenschaftliche Methoden in der Küche zu verwenden. Einerseits um Prozesse besser kontrollieren zu können und zu vereinfachen, auf der Anderen um neue Methoden der Verarbeitung zu finden und neue Konsistenzen und Geschmacksnuanzen zu kreieren.

Wir haben die Werkzeuge in der Hand.

Der 2. Aspekt einer auf Pflanzen basierten Nahrung ist unser Ökosystem und die Tatsache das in Zukunft 10 Milliarden Menschen satt werden sollen.

Auch hier steht eine pflanzliche Ernährungsgrundlage klar im Vorteil, was Effizienz und Ausbeute angeht und einen oft vergessenen Aspekt: sauberes Wasser, Klima und Luft!

Massentierhaltung ist zudem ein ethisches Desaster, und das um so mehr, je größer der Anteil der Menschen die sich eine Proteinbasierte Ernährung leisten können.

Ein 3. Grund und Stein sind unsere Kinder und das was wir ihnen vorleben, Bildung und handwerkliche Auseinandersetzung mit dem was wir essen, Einbinden und mitmachen Spaß und Farbe Geschmack und Spiel, wenn unser Essen Teil unserer Kinder wird können sie die Zukunft ändern.

Auf jeden Fall ist es eine Herausforderung, ungefähr so wie mit dem Rauchen aufzuhören. Aber auch das schaffen genug Menschen. Beim Essen kann das sogar Spaß machen und fördert die Kreativität. 
 

 

 

 

 

Share This:

cnchi-17

#howto: installing Antergos

Text instructions will follow: #

Share This:

wastedpain

#wastedpain

buch1 buch2

(mehr …)

Share This:

bildschirmfoto-vom-2016-11-30-13-37-20

#Linux #Hardware

Computer
Processor 4x Intel(R) Core(TM)2 Quad CPU Q6600 @ 2.40GHz
Memory 5983MB (3710MB used)
Operating System Arch Linux
User Name killajoe (Johannes Kamprad)
Date/Time Do 20 Okt 2016 12:12:00 CEST
Display
Resolution 1920×1080 pixels
OpenGL Renderer Unknown
X11 Vendor The X.Org Foundation
Multimedia
Audio Adapter HDA-Intel – HDA Intel
Audio Adapter HDA-Intel – HDA NVidia

(mehr …)

Share This:

Diät

#mittelmeerdiät

Zigaretten ohne Ende single origin Tabak aus der Region ;)Feldfrüchte

 

 

 

 

 

 

 


Wikipedia – Mittelmeerdiät

War gerade zu Besuch in der Türkei am Marmara Meer.

Wohnen in der Lehmhütte, Essen wie die Bauern es tun (Schafshirten).

Zusammen mit ordentlich Körperlicher Betätigung Bewegung, schwimmen und der Sonne von Oben, war das eine Kur für Körper und Geist….

Aber wie kommt es das Appetit und Vitalität da besser sind? Wieso fühlt man sich leichter und fitter??? Am Meer kannst du ne ganze Schachtel Zigaretten am Tag rauchen ohne das die Lunge pfeifft oder du Kopfschmerzen bekommst…. (Rauchen gehört in der Türkei zu den Grundnahrungsmitteln glaube ich ;)=)

Ja ja genau die gute Meeresluft…. saubere Luft e.t.c. aber… sauber ist die Luft da nicht die ganze Küste ist voll mit Industrie…Chemie Produktion, Hühnerproduktion e.t.c. keine Ahnung was da noch alles unter einem Standard von Turbokapitalismus produziert wird…

Im Vergleich zu meinem Leben in der Großstadt Berlin bestimmt trotzdem noch sauberer da man sozusagen auf dem Land ist…

(mehr …)

Share This:

blockchain-ibm-bitcoin

#Blockchain #Bitcoin #Pop

IBM prophezeit Blockchain-Geld im Bankengeschäft für 2017!
 
 
Eine Blockchain besteht aus einer Reihe von Datenblöcken, in denen jeweils eine oder mehrere Transaktionen zusammengefasst und mit einer Prüfsumme versehen sind. Neue Blöcke werden in einem rechenintensiven Prozess erschaffen, der Mining genannt wird, und anschließend über das Netzwerk an die Teilnehmer verbreitet. Daten, die in einer Blockchain gespeichert sind, können nicht mehr geändert oder entfernt werden. Eine wesentliche Besonderheit der Blockchain ist, dass sie Einvernehmen über geschäftliche Transaktionen herstellen kann, ohne hierzu eine zentrale Instanz oder einen vertrauenswürdigen Dritten zu benötigen.
 
—-
Weitere Info:

Share This:

leaveusalone

Leave Us Alone!

leaveusalone

Share This:

DSC_0162

#regional #berlin #umland

Ja es gibt eine Vielfalt an tollen regionalen und saisonalen Produkten aus der Landwirtschaft im Raum Berlin!

Aber die finden keinen Weg in die Küchen der Stadt.

Die Gründe liegen oft in fehlender Infrastruktur und zu arbeitsintensiven Methoden. Dazu fehlt den oft sehr kleinen Betrieben Geld. Das oft nur großen Betrieben zur Verfügung gestellt wird. So kommt es das die Erzeugnisse teuer sind und nicht in ausreichenden Mengen für eine Vermarktung zur Verfügung stehen. Fehlendes Geld ist auch der Grund für die oft zu unattraktive Verpackung und Darbietung. Die für den Kunden bei der Kaufentscheidung zu einem hochwertigem Produkt wichtig sind.

Was also braucht es?

Es braucht eine Investition in Technologie, vom Ackerbaugerät bis zur Abfüllanlage. Es braucht Kooperationen, und größere Betriebe.

Kooperation und Gemeinschaft bedeutet gemeinsame Nutzung von Geräten, Logistik, Lager, Produktionsstätten und Marketing.

Größere Betriebe nicht um die Qualität gegen Masse zu tauschen sondern um Initialprodukte wie Milch, Öl e.t.c zu einem günstigen Preis anbieten zu können. Das schafft eine stabile Basis für Einnahmen und ist ein mächtiges Marketing Werkzeug.

Technologie bedeutet weniger Arbeitszeit für größere Mengen, bessere Nutzbarkeit der Ressourcen und so günstigere Produktion.

Wieso ist das nicht Möglich?
Es wird schlicht und einfach nicht gewollt, da staatliche Unterstützung auf große Systeme für die Versorgung ausgerichtet ist.

Also entweder ändern wir das, oder wir finden selbst einen Weg das in die Wege zu leiten.

Dazu gibt bereits Projekte wie CSA und Food Assambly z.B. Das Problem einer ausreichenden finanziellen Ausrüstung haben beide Projekte bisher nicht erreicht.

Share This:

hula-krasula

#Milchpreis #Massentierhaltung

Mut vs. Macht:
Die Milchquote fällt, ein massiver Produktionsschub entsteht, der Preis fällt, Großbetriebe werden noch größer und können noch billiger anbieten… Wer bleibt da wohl auf der Strecke? Bäuerliche Betriebe natürlich! Doch der Kunde in diesem Land schaut als erstes auf den Preis, selbst bei Bio wird die billigere Milch garantiert besser verkauft.
 
Das Beispiel der Upländer zeigt aber das es für Betriebe und Tiere besser ist Bäuerlich zu bleiben, und wer z.B. mal die Süßrahmbutter von der Molkerei probiert schmeckt das direkt auf seiner Stulle!
 
http://www.bauernmolkerei.de
 

Share This:

wp-1458142832274.jpg

Alternative für Deutschland?

 

joebuntunAlles redet immer davon das etwas gegen die afd gemacht werden muss, es wird sich gefragt woher dieser Rechtsruck kommt, wieso es keine linke Alternative für Deutschland gibt.
Die eigentliche Frage ist doch warum wir immer noch am Parteiensystem festhalten, obwohl klar geworden ist das jede Partei die regieren will im Konsenz mit den Wünschen und Inhalten der breiten Masse stehen muss.

Die großen „Volksparteien“ haben sich inhaltlich komplett angeglichen, da ist kaum noch irgendein Unterschied zu sehen zwischen schwarz, rot und grün.

Also ganz sachlich gesehen ist das Parteiensystem nicht mehr vereinbar mit der heutigen Gesellschaftsform.

Was die Demokratie braucht sind fähige Leute, die ihre Positionen zum Wohle aller ausfüllen können.

Also weg mit Parteien lasst uns Minister Präsidenten Bürgermeister e.t.c. direkt wählen.

Dann ist rechtslinksgrünschwarzrotgelb nicht mehr relevant.

Ein Parlament würde dann genau das wiederspiegeln:

Wir sind nun mal ein Volk kunterbunt multikulti und verschieden.

Share This: