Krieg der Welten

Wir hier im “Westen” denken wir hätten ein Vorrecht auf Konsum! Wir konsumieren alles was wir zwischen die Finger kriegen können.

  • Jeden Tag 600g Fleisch – kein Problem.
  • Internet egal wo man gerade ist – kein Problem.
  • 26°C in der Bude – kein Problem.
  • Zweitwagen – kein Problem.
  • Urlaub in der Karibik – kein Problem.

Aber was auf der anderen Seite der Welt passiert diese schrecklichen Kriege dieser Hunger… das hat natürlich nichts mit uns zu tun. Das sind die bösen Konzerne, Schurkenstaaten und Terroristen. Das ist genetisch bedingt.

Der so verehrte Gewinn maximierende Kapitalismus ist die Sklaverei der Jetztzeit.

Der Zwang ständig die Gewinne zu steigern führt unweigerlich zu Ausbeutung, das müsste doch klar sein?

Und um das zu erreichen müssen Unternehmen die erfolgreich bleiben wollen, Moral und Menschlichkeit über Board werfen. Geld zu verdienen ist das höchste Ziel dem alles unterzuordnen ist.

Da können wir uns noch so sehr über die bösen Konzerne und Machenschaften aufregen, demonstrieren und rebellieren, es ändert rein gar nichts an den Ursachen.

Ich bin kein Kommunist oder Sozialist, noch bin ich Verschwörungsfanatiker….

Solange das Geld regiert und nicht die Ressourcen, solange wird sich nichts an alledem ändern.

Es gibt kein endloses Wachstum in einer endlichen Welt!

feel free and share me:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.